Zitronenbutterplätzchen & Mohnbutterplätzchen - Tea Time Rezept

Ihr Lieben, 

nachdem ich eine wunderschöne sonnige Urlaubswoche hatte, geht es nun wieder in den Alltag zurück. Und dann wird natürlich auch wieder gebacken. :-)

Diese Woche probiere ich mal Zitronenbutterplätzchen sowie Mohnbutterplätzchen aus. Diese Plätzchen werden mit Lemon Curd bestrichen. Ich hatte vorher noch nie davon gehört. Aber vielleicht auch nicht verwunderlich, da Sie in Großbritannien und Nordamerika weit verbreitet ist. Kennt ihr Lemon Curd?

Diese Zitronencreme lässt sich einfach zubereiten - und da ich es sowieso liebe, Dinge selbst zu machen, hab ich das einfach mal ausprobiert. Lemon Curd besteht aus Ei, Butter, Zucker und Zitrone. Macht ihr auch alles, was möglich ist, am liebsten selbst? 

Und zu Plätzchen und zum Wetter passt doch wunderbar ... Tee :-) 

Schwarzer Tee ist bestimmt super lecker dazu; aber bestimmt auch jeder andere Tee aus unserem Sortiment. Welchen Tee trinkt ihr am liebsten? 

Zitronenbutterplätzchen und Mohnbutterplätzchen

Jetzt aber endlich zum Jane Austen Rezept ;-)

Zubereitungszeit: 40 Minuten  Kühlzeit: ca. 30 Minuten   Backzeit: ca. 12 Minuten

Zitronenbutterplätzchen & Mohnbutterplätzchen selber machen

Zutaten für ca. 40 Stück

200g Mehl

100g gemahlene geschälte Mandeln

200g kalte Butter

2 TL unbehandelter Zitronenabrieb

100g Zucker

1 Prise Salz

1 Ei

Mehl zum Arbeiten

50g Lemon Curd

2 EL Mohnsamen

Außerdem

Blüten-Ausstecher oder andere

 

Zubereitung der Plätzchen

1. Das Mehl und die Mandeln auf die Arbeitsfläche häufeln und in der Mitte eine Mulde formen. Die Butter in Stücken auf dem Mehlrand verteilen. In die Mitte den Zitronenabrieb, den Zucker, das Salz und das Ei geben und alles zu Bröseln verarbeiten. Mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen. 

2. Den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. 

3. Den Teig auf bemehlter Fläche ca. 5mm dick ausrollen und Blütenformen ausstechen. Auf dem Backblech verteilen und im Ofen 10-12 Minuten backen. Die Oberseiten der Plätzchen dünn mit Lemon Curd bestreichen und die Hälfte der Plätzchen dann noch mit Mohn bestreuen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 

Die Lemon Curd habe ich folgendermaßen zubereitet

Zutaten für 1 Glas: 

1,5 Zitronen (Bio)

35g Zucker

0,5 - 1 TL Speisestärke

35g Butter

1 Ei

Zubereitung

Die Zitronen heiß waschen und die Schale abreiben. Zitronen halbieren, auspressen und ca. 150ml Saft abmessen. 

Zitronensaft, -abrieb, Zucker und Speisestärke in einem Topf verrühren. Aufkochen lassen und die Butter in kleinen Stücken zugeben. 

Das Ei mit einer Gabel verquirlen. Die Hitze reduzieren und das Ei mit einem Schneebesen unterrühren. Die Creme ca. 3-5 Minuten unter ständigem Rühren andicken lassen. Die Lemon Curd darf auf keinen Fall kochen, weil das Ei sonst stockt und die Creme ausflockt. 

Lemon Curd in heiß ausgespülte Einmachgläser füllen und sofort verschließen. Die Creme hält sich ungeöffnet, kühl und dunkel gelagert etwa 2 Wochen. 

 

Viel Spaß beim Nachbacken. 

Ich freue mich auf eure Kommentare. 

Eure Beatrice 

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft.