Baiser Kuchen Torte mit Zitronen Creme - Tea Time Rezept


Ihr Lieben, 

diese Woche habe ich das Jane Austen Rezept für die Baiser Torte bzw. den kleinen Baiser Kuchen mit Zitronen Creme für euch. Laut Rezept sind für die Törtchen viereckige Formen vorgesehen; da ich diese aber nicht extra für das eine Rezept kaufen wollte, habe ich meine schönen neuen runden Tarteletteformen benutzt. Das ging wunderbar :-)

Zubereitungszeit: 45 Minuten  Gar- und Backzeit: ca. 40 Minuten  Kühlzeit: ca. 1 Stunde 

Baiser Torte Rezept - Baiser Kuchen selber machen

Zutaten für 4-6 Tartelletes

Für den Teig

150g Mehl + etwas zum Arbeiten

100g kalte Butter

50g Zucker

1 Eigelb

1 Prise Salz

Butter und Mehl für die Förmchen

getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Für den Belag

5 Eigelb

2 EL Speisestärke

5 EL Sahne

150g Puderzucker

100ml Zitronensaft

1 TL unbehandelter Zitronenabrieb

4 Eiweiß

Salz

Mandelkrokant zum Bestreuen

Außerdem

4-6 quadratische Backformen (ca. 10x10 cm)

 

Zubereitung der Baiser Kuchen Torte

1. Für den Teig das Mehl mit der Butter in Stückchen, dem Zucker, dem Eigelb und dem Salz vermengen, krümelig hacken und von Hand rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und im Kühlschrank ca. 1 Stunde ruhen lassen. 

2. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Backformen buttern und mit Mehl ausstreuen. 

3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4mm dick ausrollen, die Förmchen damit auskleiden und einen Rand formen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier und Hülsenfrüchten belegen und im Ofen 10-15 Minuten vorbacken. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. 

4. Für den Belag die Eigelbe mit der Stärke, der Sahne und 50g Puderzucker über einem heißen Wasserbad cremig rühren. Zitronensaft und -abrieb untermischen. 2 Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei nach und nach 50g Puderzucker unterschlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Zitronencreme ziehen. Die Masse auf den torgebackenen Böden verteilen, glatt streichen und bei 180°C ca. 15 Minuten backen. 

5. Die übrigen Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei nach und nach den restlichen Puderzucker unterschlagen. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Die Törtchen herausnehmen. Den Backofen auf 240°C Ober- und Unterhitze vorheizen. 

6. Die Törtchen jeweils mit einigen Baisertupfen verzieren, am Rand mit Mandelkrokant bestreuen und im Ofen noch ca. 5 Minuten überbacken, bis die Baisertupfen leicht gebräunt sind. Herausnehmen, die Törtchen abkühlen und vor dem Servieren auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipp: Macht mehr Teig oder weniger Creme ;-) Bei mir war es zuviel Creme - die habe ich dann noch anderweitig verarbeitet.

Und welcher Tee eignet sich heute? Wie wäre es mit AquaRosa von Kusmi Tea - ein fruchtiger Tee mit Hibiskus und Beeren. Viel Spaß beim Backen


Eure Beatrice

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft.